DEUTSCHE SEITEN

Einleitung
[Übersetzung von Angelika Nowak]

Wer war Carlos Castaneda?

Castaneda war ein selbst gestalteter Schamane und «Nagual», der behauptete, der Erbe einer bestimmten Linie von Zauberern gewesen zu sein, die sich über 27 Generationen erstreckte, und von der er behauptete, er sei der letzte und endgültige Anführer.

Castanedas Vermächtnis besteht in erster Linie aus den zwölf Büchern, die er schrieb (beginnend mit «Die Lehren des Don Juan. Ein Yaqui Weg des Wissens», das erstmals 1968 publiziert wurde); ebenso aus Büchern, die von seinen Gefährten geschrieben wurden, nämlich Taisha Abelar und Florinda Donner-Grau (siehe unten), welche ebenso behaupteten, ihre Lehrzeit mit Don Juans Gruppe von Zauberern zu beschreiben, und einer Serie von öffentlichen Workshops, die 1993 begannen und in erster Linie den Lehren von «Tensegrity» gewidmet waren, einer Sammlung von Bewegungen, von denen Castaneda behauptete, daß sie durch seine Linie von Zauberern weitergegeben worden waren und ursprünglich angeblich von den «Zauberern des alten Mexikos» stammten.

Seit Castanedas Bücher zum ersten Mal erschienen sind, haben viele Kritiker seine Authentizität angezweifelt. Bücher und Artikel wurden im Lauf der Jahre veröffentlicht, die Castanedas Behauptungen von verschiedenen Standpunkten aus angriffen (z.B. Absätze, die bemerkenswerte Ähnlichkeiten zu Beschreibungen anderer Anthropologen haben; Beschreibungen einer Flora und Fauna, die kaum in der Wüste von Sonora gefunden werden kann; die Unwahrscheinlichkeit, daß Castanedas angeblicher Lehrer, ein ziemlich ungebildeter Yaqui Schamane, mit anspruchsvoller Philosophie vertraut sein würde, die bemerkenswert ähnlich zu der von Nietzsche und Gurdjieff war, um nur einige zu nennen; und grundlegende innere Inkonsistenzen betreffs Daten und Ereignissen innerhalb der Bücher). [Siehe: A Bibliography of Castaneda Criticism.]

Solche Kritik wurde in den späten Siebzigern und frühen Achtzigern so laut und Castaneda vermied so unerschütterlich, auf diese unterschiedlichen Kritiken zu antworten, daß das Klima reif war für das, was ein verderblicher Mythos über Castaneda werden sollte: daß er selbst die außerordentliche Geschichte, die er in seinen Büchern erlebt hatte, widerrufen habe. Tatsächlich gab Castaneda zu Lebzeiten jedoch niemals zu, daß die Bücher etwas anderes waren als sein bester Versuch, sein Training bei Don Juan und seiner Gruppe zu beschreiben, um zu lernen, andere Welten wahrzunehmen als Energie, so wie sie im Universum fließt.

Nichtsdestoweniger, verfolgt man den Tod Castaneda in Los Angeles am oder um den 27. April 1998, und besonders seit sein Tod offiziell am 19. Juni 1998 angekündigt wurde (als Ergebnis von Anrufen an die Presse von Castanedas mutmaßlich «adoptiertem» Sohn - manchmal als Carlton Jeremy Castaneda bekannt - nachdem er eine Nachricht betreffend der Testamentsbestätigung von Castanedas Nachlass erhalten hatte), kamen Aufdeckungen zutage, die größeren Zweifel denn je bezüglich vieler Erzählungen aus Castanedas Büchern und bezüglich des wahren Ursprungs der Techniken und Philosphien, die er lehrte, aufwarfen.

Die Informationen, die seit Castanedas Tod ans Licht kamen, warfen bezüglich des Ursprungs anderer in seiner Gruppe, von denen auch behauptet wurde, daß sie mit Don Juan und seiner Gruppe involviert waren, extreme Zweifel auf. [Siehe z.B. the Carol Tiggs Chronology.]

Wer sind «die Hexen»? Wer ist «der blaue Scout»?

Die Verwendung der Bezeichnung «die Hexen», die sich auf die drei Frauen bezieht, von denen Castaneda behauptete, daß sie auch Schüler Don Juans waren, scheint auf die frühen Neunzigerjahre hinzuweisen, als die Bücher von zweien dieser Frauen publiziert wurden, in denen sie behaupteten, ihre Erfahrungen mit Don Juan und seiner Gruppe zu beschreiben. Diese drei Frauen sind Florinda Donner-Grau, Taisha Abelar und Carol Tiggs. Alle drei erschienen auf Tensegrity Workshops, die im Juli 1993 begannen, und hielten dort Vorträge, und Florinda und Taisha erschienen zum Signieren von Büchern und hielten hin und wieder Vorträge oder auch Radiointerviews.

Florinda Donners «The Witch’s Dream» («Die Lehren der Hexe. Eine Frau auf den Spuren schamanischer Heiler») wurde 1985 publiziert (deutsch 1997). Obwohl es hauptsächlich Geschichten enthält, wo sie angeblich bei Heilern in Venezuela gelernt und beobachtet hat, so gibt es auch Hinweise, daß sie «einen Nagual . . . einen Indianer von Nordmexiko» getroffen habe, und auch auf Florinda Matus, die ihr Anweisungen gab, die zu ihrem Curandero-Abenteuer führten.

Das Buch enthält auch ein Vorwort von Carlos Castaneda, das sich auf Florinda als «meine Mitarbeiterin» bezieht und das behauptet, daß «beide von uns der Welt von Don Juan Matus angehören.» Im Jahre 1991 wurde Florinda Donner’s Buch «Traumwache – eine Einweihung in die Welt der Zauberer» (deutsch 1996) - publiziert, wo sie sich detailliert auf ihre Einführung und angeblichen Erfahrungen mit Don Juan und seiner Gruppe bezieht. Im nächsten Jahr wurde Taisha Abelars Buch «Die Zauberin – Die magische Reise einer Frau auf dem Yaqui-Weg des Wissens» publiziert (deutsch 1995), mit einem bestätigenden Vorwort von Carlos Castaneda.

Eine Nagual Frau und der Name «Carol» sind in einigen früheren Werken Castanedas erwähnt, aber lange Beschreibungen von Carol Tiggs und ihre vermutliche körperliche Abreise für zehn Jahre in die «zweite Aufmerksamkeit» - die zur selben Zeit begannen, als Don Juans Gruppe «vom Feuer von innen» verbrannte, nämlich im Jahre 1973, - sind in Castanedas Buch «Die Kunst des Träumens» aus dem Jahre 1993 (deutsch 1994) enthalten.

Das Buch beschreibt auch zum ersten Mal den Eintritt einer vierten weiblichen Person in Don Juans Welt, zuerst als ein Scout oder eine energetische Einheit, die Castaneda von einer anderen Welt rettet, ein junges Mädchen, Blauer Scout genannt. Diese Person stand in Bezug zum Beginn der Tensegrity Seminare 1993. Sie sprach zum ersten Mal an einem Workshop im November 1995. Obwohl sie regelmäßig bei Workshops den Namen zu ändern schien, war ihr gesetzlicher Name während der Workshops Nury Alexander.

Was ist die Sustained Action Mailing List?

Sustained Action ist eine Internet Mailing Liste, die am 1. Jänner 1999 begann, um ernsthaft mit dem Vermächtnis Carlos Castanedas zu arbeiten und es zu erforschen. Viele auf der Liste waren in wöchentliche Treffen (die sogenannten Sunday Sessions) mit Castaneda über einen Zeitraum von beinahe 2 Jahren involviert, während andere auf der Liste mit Castaneda und seinen Gefährten zu anderen Zeiten Kontakt hatten, indem sie an zahlreichen Tensegrity Workshops teilgenommen hatten (seit Castaneda und seine Gefährten sein Material öffentlich 1993 zu lehren begannen), und /oder sind über mehrere Jahre in den «Weg des Kriegers» eingetaucht, so wie er in den Büchern beschrieben ist. Teilnahme an der Liste ist bis jetzt nur über Einladung möglich, aber wer gerne Mitgliedschaft auf der Liste erreichen möchte, ist herzlich eingeladen, seine Email Fragen an administrator@sustainedaction.org zu senden.

Was ist der Zweck dieser Webseite?

Diese Webseite wurde eingerichtet, um mit einer größeren Gemeinschaft von Tensegrity Praktikern und an der Arbeit von Carlos Castaneda interessierten Personen Einsichten, Fakten und anderes Material, das die Diskussionsgrundlage auf der Sustained Action Liste darstellt, zu teilen. Wir erwarten, daß diese Seite regelmäßig aktualisiert und überarbeitet wird, so wie unser Verständnis wächst und so wie auch mehr und bessere Information verfügbar wird.

Zusammengefaßt besteht der Zweck der Liste, der Seiten und der damit verbundenen und weiterführenden «Zusammenfassungen» darin, in die Fragen einzutauchen, die durch Castanedas Vermächtnis gestellt wurden – z.B. was ist authentisch, was können nur Geschichten sein, die gestaltet sind, «um unsere Aufmerksamkeit zu fangen», was wirkt und was nicht wirkt, und was besser beschrieben werden kann und was von anderen energetischen Disziplinen gelehrt wird. Diese Seite wird hoffentlich als Informationsforum dienen, das jeder an diesen Fragen interessierten Person hilft, zu ihrem eigenen besten Verständnis zu kommen, welche Teile des «Kriegerweges» sie in ihrem Leben verfolgen möchte. Ein weiterer Zweck dieser Liste und dieser Seite ist die Erforschung von anderen Bedeutungen der erweiterten Bewußtheit und Wahrnehmung. [siehe z.B. Explorations.]

Was ist Cleargreen, Incorporated, und welche Beziehung hat es zu dieser Seite?

Cleargreen, Incorporated, ist die gewinnorientierte Organisation, die Castaneda 1995 eingerichtet hat, um Tensegrity Workshops zu organisieren und zu fördern. Seine Eigentümer waren und sind die Mitglieder von Castanedas innerem Kreis, von denen einige (wie Taisha Abelar und Florinda Donner-Grau) zumindest seit den frühen Sechzigern mit Castaneda gelebt und nahe zusammengearbeitet haben.

Diese Webseite hat absolut keine Verbindung wie auch immer zu Cleargreen. Es sollte erwähnt werden, daß Cleargreen tatsächlich in den wenigen Wochen, seit die Mitglieder von Sustained Action begonnen haben, über die Ratsamkeit zu diskutieren, eine Webseite einzurichten, um einige unserer vorläufigen Schlüsse und Gedankenrichtungen mit der größeren Castaneda-orientierten Gemeinschaft zu teilen, scheinbar so reagierte betreffend Informationen, die auf Sustained Action diskutiert wurden, daß sie Bulletins auf ihrer Webseite herausgaben, die darauf abzielten, die Leute zu entmutigen, die Wahrhaftigkeit der vorher auf von Cleargreen gesponserten Workshops gemachten Behauptungen- bezüglich Castaneda und seinen Kollegen - zu überprüfen. [Bezüglich einer Punkt für Punkt Antwort zu einem jüngsten Cleargreen Bulletin, click here.]

Daher soll diese Webseite einer der wenigen verfügbaren Plätze sein, wo Leute, die an diesem Material interessiert sind, freimütige, unzensurierte Informationen über Castaneda und sein Vermächtnis bekommen können, einschließlich Zusammenfassungen seiner privaten Sitzungen, in denen er Themen und Techniken diskutierte, die er niemals in irgendeinem seiner Bücher erwähnt hat [siehe z.B. Sunday Session notes].

Neue Diskussionsseiten in deutsch: Deutsches Diskussionsforum

Sex, Lügen und die List der Gurus: Einsichten aus den „Gurupapieren"

Treffen nur auf Einladung mit Castaneda (die "Sonntagssessions")

Sonntagsession 16. Maerz 1997 mit Castaneda

Sonntagsession 27. April 1997 mit Castaneda

Offers replica Rolex watches and other fake replica watches at affordable prices. Knockoff tag heuer watch    Replica watches for men and women    Replica rolex watches    Rolex replica    replica rolex    Replica Rolex watches    Replica Tag heuer    Fake rolex for sale    Replica rolex for sale    fake rolex watches for women    Replica Rolex watches    Replica omega for sale    Cheap Tag heuer watches    Fake rolex watches    Fake rolex for sale    Rolex replica watches    Replica Rolex for sale    Fake rolex watches    Fake Tag heuer for sale    Replica omega watches    Replica watches for sale    Imitation omega watches    Replica rolex watch    Fake omega watches for sale